ANDERE SÄNGER VON DENEN GRENSZLAND WERKE IN ÜBERSETZUNG AUSFÜHRT:


JOSÉ AFONSO ist ein portugiesischer Sänger. Er wurde weltberühmt durch sein Lied ‘Grândola Vila Morena’, das die Nelkenrevolution in 1974 einleitete. Sein Repertoire umfasst viele Lieder, die in Portugal noch immer gesungen werden. In verschiedenen portugiesischen Städten gibt es Abteilungen eines Vereins, die sich mit seinem musikalischen Erbe beschäftigen.

http://nl.wikipedia.org/wiki/Jos%C3%A9_Afonso
http://www.aja.pt/
 

JACQUES BREL: jeder kennt seine bekannten Lieder “Amsterdam” und “Ne me quitte pas”, davon gibt es Dutzende Übersetzungen und Interpretationen. Sein Werk umfasst aber auch eine große Anzahl weniger bekannter Chansons, die sich immer wieder als echte Perlen erweisen.

http://nl.wikipedia.org/wiki/Jacques_Brel

GEORGES BRASSENS: dieser bekannte Chansonnier hat seine Spuren  im französischen Chanson hinterlassen. Aber auch viele Sänger aus anderen Länder - wie zum Beispiel der Italiener Fabrizio de André - haben sich von ihm beeinflussen lassen. Er hielt nichts von den herrschenden Dogmen seiner Zeit und seine anarchistisch-ironische Sicht auf die Welt wirkte auf viele Menschen in den 50er und 60 Jahren des vorigen Jahrhunderts wie eine Befreiung.

http://nl.wikipedia.org/wiki/Georges_Brassens

JAROMIR NOHAVICA: Dieser Sänger aus Ostrava im mährischen Landesteil der tschechischen Republik ist tonangebend für das heutige tschechische Lied. Seine eigenen Lieder wurden schon in viele Sprachen übersetzt, auch vom Übersetzerduo Meijer/Oudesluijs ins Deutsche und Niederländische. Für Grenszland sind noch mehr Lieder in Planung. Auf Nohavica’s eigener Website 
wurden einige Übersetzungen von u.a. Frank Viehweg ins Deutsche aufgenommen. Außer Tschechisch singt er auch auf Polnisch – ziemlich logisch, wenn man die Nähe zur polnischen Grenze und seine Familienverbindungen berücksichtigt.

http://en.wikipedia.org/wiki/Jarom%C3%ADr_Nohavica
http://www.nohavica.cz/
http://www.frankviehweg.de/

BULAT OKUDSHAWA
Neben Wladimir Wyssozki hat Okudshawa großen Einfluss auf das russische Lied im vorigen Jahrhundert ausgeübt. Seine Musik ist ruhiger mit einem hohen poetischen Gehalt. Außerhalb Russlands gibt es auch eine große Schar von Interpreten in Polen. In seiner früheren Datsche vor den Toren von Moskau befindet sich heute ein Museum, in dem an sein Leben und Werk erinnert wird; dort finden regelmäßig Konzerte statt.

http://en.wikipedia.org/wiki/Bulat_Okudzhava

WLADIMIR WYSSOZKI
Von vielen mit den Buchstaben BB angedeutet- das russische B wird wie das Deutsche  W ausgesprochen. Er ist DER russische Sänger des vorigen Jahrhunderts. Wie viele Russen starb er zu früh durch hohen Alkoholkonsum. Sein energiegeladener Vortrag ist für jeden Künstler eine Herausforderung. Ihn imitieren wird niemals gelingen, aber man kann ihn auch zum Klingen bringen, indem man seinen Themen und seinen Emotionen eine eigene Ladung mitgibt. Es gibt verschiedene Interpreten und Gruppen, die niederländische und deutsche Versionen festgelegt und aufgeführt haben.

http://nl.wikipedia.org/wiki/Vladimir_Vysotski
http://de.wikipedia.org/wiki/Wladimir_Semjonowitsch_Wyssozki
Niederländische Versionen: http://www.wysotsky.com/1043.htm
Deutsche Versionen: http://www.wysotsky.com/1031.htm

Und natürlich gibt es mehr Sänger, deren Arbeit Grenszland klingen lässt - z.B. Bram Vermeulen, Willem Vermandere, Mikis Theodorakis, Cornelis Vreeswijk, …??? Zukunftmusik???